Bochum ist die Wissenschaftshochburg im Ruhrgebiet - sieben Hochschulen, rund 56.000 Studierende und annähernd 10.000 Beschäftigte stehen für eine einzigartige akademische Vielfalt.

UniverCity Bochum ist der Zusammenschluss der Stadt Bochum, der Bochum Marketing GmbH, der IHK Mittleres Ruhrgebiet, des Akademischen Förderungswerkes, des Deutschen Bergbau-Museums sowie von sieben Bochumer Hochschulen.

Das gemeinsame Ziel der Partner ist die weitere Stärkung Bochums als Stadt der Wissenschaft und Bildung und eine stärkere Identifikation der Bochumer Bürgerinnen und Bürger mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der Stadt.

Mit UniverCity Bochum haben Stadt, Hochschulen und weitere Partner hierfür ein Format der Zusammenarbeit geschaffen.

Studi-ABC

Zum Beginn des Studiums ist vieles neu. Das Studi ABC hilft Ihnen, sich im Dschungel der unbekannten Begriffe zurechtzufinden.

 
Akademisches Auslandsamt/International Office
 betreut ausländische Studierende an der Hochschule, berät deutsche Studierende, die ins Ausland möchten; pflegt die vielen Partnerschaften der Hochschule in aller Welt > www.international.rub.de 
 
Akademisches Förderungswerk (Akafö)
 Das Bochumer Studentenwerk kümmert sich u.a. um Bafög, Mensen und Wohnheime > www.akafoe.de 
 
Allgemeiner Studierendenausschuss (Asta)
 
Bafög
 Anträge werden vom Akafö bearbeitet, in den Räumen 121-160 auf Ebene 1 im Studierendenhaus (SH) > www.akafoe.de/finanzierung 
 
Boskop
 das Kulturbüro des Akafö bietet in jedem Semester ein Kursprogramm mit Tanz, Musik, Sport usw. > www.akafoe.de/boskop 
 
Botanischer Garten
 im Süden der Ruhr-Universität Bochum. Für Forschung und Lehre liefert er Pflanzen, dient zusammen mit dem Chinesischen Garten als Ausflugsziel. 
 
Cafete
 Treffpunkt vor und nach den Seminaren; Essen und Trinken 
 
Credit Points
 zentraler Punkt der Bachelor- und Master-Studiengänge, Credit Points müssen fleißig gesammelt werden; jeder Veranstaltung sind Punkte zugeordnet; Noten gibt es zusätzlich. 
 
CT das Radio
 Campusradio mit eigener Frequenz (90 MHz). Wer mitmachen will, geht dienstags zur Redaktionssitzung (ICN 02-648, 18 h) oder ruft an: -10900 > www.radioct.de 
 
cum tempore (c. t.)
 Beginn einer Veranstaltung 15 min. nach Ankündigung; zugleich der Normalfall; 9-11 h heißt: 9.15-10.45 h. 
 
Dekan/in
 Professor/in, führt die Geschäfte der Fakultät und vertritt sie innerhalb der Uni. 
 
Fachschaftsrat (FR)
 gewählte Interessenvertretung der Studierenden eines Faches. Hier erhält man wesentliche Infos zum Studium. Der FR ist neben Asta, Studienfachberatern und Studienbüro wichtigste Anlaufstelle bei Fragen und Problemen. 
 
Fachtutorien
 Betreuung von Anfänger/innen durch Studierende höherer Semester; ergänzen Lehrveranstaltungen, helfen z. B. bei Klausurvorbereitungen. 
 
Fakultät
 Organisationseinheit einer Hochschule. An manchen Hochschulen auch Fachbereich genannt. 
 
Fakultätsrat
 Gremium der Fakultät (mit studentischer Beteiligung); Vorsitz: Dekan/in. 
 
Familiengerechte Hochschule
 als solche kann eine Hochschule zertifiziert werden, sie kümmert sich um die familiären Belange der Studierenden und Beschäftigten. Das Angebot reicht von Wickelräumen über die Betreuung von Kindern (s. UniKids) bis hin zur Pflege von Angehörigen. 
 
Kindertagesstätte (Kita)
 vom Akafö betrieben, liegt neben der Hochschule Bochum, Betreuung von Kindern zw. 4 Monaten u. 6 Jahren > www.akafoe.de/kinderbetreuung 
 
Kulturcafé
 im Studierendenhaus, während der Vorlesungszeit Mo-Fr ab 10 h geöffnet; günstige Speisen und Getränke, Kultur, Terrasse > www.kulturcafe.asta-bochum.de 
 
Lehrstuhl
 Unterabteilung eines Instituts; Lehrstuhlinhaber/in ist jeweils ein/e Professor/in, hinzukommen wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Verwaltungsangestellte, technische Angestellte und studentische Hilfskräfte. 
 
Mensa
 es gibt reichlich zu essen, Pasta, Pommes, Currywurst, Frühlingsrolle, Döner und Salat immer, dazu zwei wechselnde Komplettmenüs namens "Sprinter", wechselnde "Komponenten" zum Selberbasteln sowie das ebenfalls täglich wechselnde "Aktionsessen", dass der Koch exklusiv auf den Teller schaufelt. In der obersten Etage des Mensagebäudes lockt das Bistro mit Frühstück, Tellergerichten und Salat > www.akafoe.de/gastronomie 
 
Rektorat
 wichtiges Entscheidungsorgan innerhalb der Hochschule, sozusagen deren Regierung; besteht aus dem Rektor als Vorsitzendem, drei Prorektoren und dem Kanzler. 
 
Rückmeldung
 notwendig für die Teilnahme am Studium im jeweils nächsten Semester, geschieht durch Zahlung des Sozialbeitrags. 
 
Schein
 Nachweis über erbrachte Studienleistungen (Klausur; Praktikum; Hausarbeit, Referat). Die Noten der Scheine fließen in die Gesamtnote ein. 
 
Schreibzentrum
 Das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten will gelernt sein und/oder kann stetig optimiert werden, hierbei helfen die Menschen vom Schreibzentrum; www.sz.rub.de
 
Semesterferien
  bzw. vorlesungsfreie Zeit. 
 
Seminar (Übung/Kolloquium)
 zentraler Bestandteil des Studiums, meist nicht im Hörsaal, sondern in Seminarräumen oder im Labor. Der theoretische Stoff aus der Vorlesung wird vertieft oder angewandt. Im Gegensatz zur Vorlesung sind Studierende aktiv dabei (Referate, Versuche). 
 
Sozialbeitrag
 muss bei Ersteinschreibung und Rückmeldung gezahlt werden, setzt sich zusammen aus dem Beitrag für Asta, Akafö und NRW-Ticket. 
 
Studiengang
 Man studiert ein Fach (z.B. beim Staatsexamen oder beim Bachelor/Master in den Naturwissenschaften) oder zwei Fächer (z.B. beim Bachelor in den Geisteswissenschaften); einen groben Überblick über die an den sieben Bochumer Hochschulen angebotenen Studiengängen gibt es hier
 
Studienfachberater/in
 besitzt jedes Fach, sie sollten sich mit den aktuellen Studien- und Prüfungsordnungen auskennen und alle Fragen dazu beantworten können. 
 
Studi-Ticket bzw. NRW-Ticket
 mit dem Studentenausweis heißt es sechs Monate lang freie Fahrt in ganz NRW. 
 
Uni-Center
 Einkaufsviertel jenseits der Unibrücke mit Supermärkten, Imbissen, Banken, Wohnheimen usw. 
 
UniverCity Bochum
 UniverCity Bochum ist ein Zusammenschluss der Stadt Bochum, Bochum Marketing, der IHK Mittleres Ruhrgebiet, des Akademischen Förderungswerkes (AKAFÖ), des Deutschen Bergbau-Museums Bochum sowie der sieben in Bochum vertretenen Hochschulen: Ruhr-Universität Bochum (RUB), Hochschule Bochum (BO), Technische Fachhochschule Georg Agricola zu Bochum (TFH), Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH R-W-L), Hochschule für Gesundheit (hsg), EBZ Business School (EBZ) sowie Folkwang Universität der Künste. 
 
Vorlesung
 zentraler Bestandteil des Studiums, meist im Hörsaal; Dozent/in steht vorn und referiert, Studierende hören zu und schreiben mit. 
 
Wohnheime
 in ca. 30 Wohnheimen stehen über 5.000 Plätze bereit. Falls sie belegt sind, kommt man auf eine Warteliste. Zuständig für viele Wohnheime ist der Bereich Studentisches Wohnen des Akafö; www.akafoe.de/wohnen. Ein weiterer großer Anbieter ist die AG Bochumer Studierendenwohnheime

WE ♥ UCBO

Miriam aus der UniverCity

„UniverCity Bochum hat mir einen unvergesslichen Start ins Studentenleben ermöglicht!“

 

Martina Müller, EFH BOCHUM

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Franz Schmidt, RUB BOCHUM

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

 

Sieben Hochschulen. Unendlich viele Möglichkeiten.

Ruhr-Universität Bochum (RUB)

20 Fakultäten, 186 Studiengänge, 43.000 Studierende– die Ruhr-Universität Bochum (RUB) vereint nahezu alle großen wissenschaftlichen Disziplinen auf einem Campus. In den Fächergruppen der Geistes-, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Medizin sind den Kombinationsmöglichkeiten von Studienfächern so gut wie keine Grenzen gesetzt. Die RUB setzt Innovationen in Studium und Lehre kontinuierlich um. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse haben bundesweite Strahlkraft. Als eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland bietet die Ruhr-Universität durch ihren forschungsorientierten Lehransatz den Studierenden die Möglichkeit, von den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu profitieren und in Projekten eigenen Fragestellungen selbstständig nachzugehen

Zahlreiche Sport- und Kulturangebote zeichnen das bunte Campusleben aus, Großveranstaltungen wie etwa das jährliche Sommerfest ziehen regelmäßig mehrere zehntausend Besucher auf den Campus.

Fakultäten

Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
• Evangelisch-Theologische Fakultät
• Katholisch-Theologische Fakultät
• Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft
• Fakultät für Geschichtswissenschaft 
• Fakultät für Philologie
• Juristische Fakultät
• Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
• Fakultät für Sozialwissenschaft
• Fakultät für Ostasienwissenschaften
• Fakultät für Sportwissenschaft
• Fakultät für Psychologie

Ingenieurwissenschaften
• Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
• Fakultät für Maschinenbau
• Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Naturwissenschaften
• Fakultät für Mathematik
• Fakultät für Physik und Astronomie
• Fakultät für Geowissenschaften
• Fakultät für Chemie und Biochemie
• Fakultät für Biologie und Biotechnologie

Medizin
• Medizinische Fakultät

Zulassung Bachelor
• Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
• Ausnahmen: www.rub.de/zsb/ohneabi
• Bei vielen Fächern lokaler Numerus Clausus (N.C.)
• Sport: Eignungstest erforderlich

Master
• Bachelor oder vergleichbarer Hochschulabschluss
• Teilweise Mindestnoten
• Teilweise lokaler Numerus Clausus (N.C.)

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne:
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Universitätsstr. 150
44780 Bochum
Ansprechpartner: Hendrik Böing
Tel: 0234 / 3222319
E-Mail: hendrik.boeing@rub.de
Internet: www.ruhr-uni-bochum.de

Hochschule Bochum (BO)

Die Hochschule Bochum (BO) ist mit ca. 6.300 Studierenden die zweitgrößte Hochschule in Bochum. Die BO ist eine moderne, internationale Hochschule für Technik und Wirtschaft. Die bekannten Vorteile eines Studiums an Fachhochschulen wie eine überschaubare Hochschulgröße, eine persönliche Atmosphäre und die Nähe zur Praxis haben bei uns eine lange Tradition. Für die enge Verbindung mit der Wirtschaft und der Arbeitswelt sorgen auch unsere Professorinnen und Professoren, die erst nach einer mehrjährigen beruflichen Praxis mit der Ausbildung von Studierenden an der Hochschule Bochum beginnen. Die enge Anbindung an die regionale Wirtschaft ist für die BO genauso zentral wie der internationale Austausch mit Hochschulen in der ganzen Welt.

Studienformen
• Vollzeit
• Dual
• Teilzeit

Bachelor-Studiengänge
• Architektur (B.Eng.)
• Bauingenieurwesen (B.Eng.)
• Betriebswirtschaftslehre (B.Eng.)
• Elektrotechnik (B.Eng.)
• Geoinformatik (B.Eng.)
• Informatik (B.Eng.)
• International Business and Management (B.A.)
• Maschinenbau (B.Eng.)
• Mechatronik (B.Eng.)
• Mechatronik und Informationstechnologie (B.Eng.)
• Nachhaltige Entwicklung (B.Sc.)
   • Infrastrukturplanung und Flächenmanagement
   • Ingenieurwissenschaften
   • Wirtschaftswissenschaften
• Vermessung (B.Eng.)
• Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
• Wirtschaftsingenieurwesen
   • Bau (B.Sc.)
   • Elektrotechnik (B.Sc.)
   • Maschinenbau (B.Sc.)

Für die Studierenden der Ingenieursstudiengänge bieten wir die Doppelqualifikation zum Lehramt am Berufskolleg.

ZUGANG
• Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife
• bei einigen Studiengängen ist ein Vorpraktikum oder ein besonderer Eignungstest notwendig
• Numerus Clausus (N.C.).
Wir beraten Sie gerne!

Master-Studiengänge
• Architektur Mediamanagement (M.A.)
• Architektur: Projektentwicklung (M.Sc.)
• Bauingenieurwesen (M.Sc.)
• Elektromobilität (M.Sc.)
• Internationales Management (M.A.)
• Maschinenbau (M.Sc.)
• Master in Accounting, Auditing and Taxation (M.A.)
• Mechatronik (M.Sc.)
• Städtebau NRW (M.Sc.)
• Technische Betriebswirtschaft (Verbundstudium) (M.Ba.)

ZUGANG
Grundsätzlich setzt die Zulassung zu einem Master-Studiengang den Abschluss eines Bachelor-/Diplomstudiengangs voraus. Ggf. gelten weitere Voraussetzungen (Mindestnoten, Zusatzfächer).

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne

Hochschule Bochum
Zentrale Studienberatung (ZSB)
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Ansprechpartnerin:
Ute Jahn
Tel.: 0234 / 3210096
E-Mail: studienberatung@hs-bochum.de
Internet: www.hochschule-bochum.de

Technische Hochschule (TH) Georg Agricola

Ingenieure haben in der heutigen Zeit ausgezeichnete Jobperspektiven. Das praxisnahe Studium an der Technischen Hochschule (TH) Georg Agricola genießt bei Unternehmen einen exzellenten Ruf. Die Studieninhalte werden in enger Kooperation mit der Industrie entwickelt und sind optimal auf den Bedarf am Arbeitsmarkt abgestimmt. Nahezu alle Studierenden schreiben ihre Abschlussarbeiten schon in einem Unternehmen und haben dadurch direkt nach dem Studium ihren ersten Job sicher. An der TH Georg Agricola sind ca. 2.300 Studierende eingeschrieben. Der Vorteil: Kleine Kursgrößen statt überfüllter Hörsäle und eine optimale Betreuung durch die Dozenten.

Studienformen
• Vollzeit
• Teilzeit
• Dual

Studiengänge an der TH Georg Agricola:

Bachelor
• Angewandte Materialwissenschaften (B.Eng.)
• Elektro- und Informationstechnik (B.Eng.)
• Geotechnik und angewandte Geologie (B.Eng.)
• Maschinenbau (B.Eng.)
• Rohstoffingenieur (B.Eng.)
• Technische Betriebswirtschaft (B.Sc.)
• Verfahrenstechnik (B.Eng.)
• Vermessung (B.Eng.)

ZULASSUNG
• Fachbezogene oder allgemeine Hochschulreife
+ 6 Wochen Vorpraktikum oder abgeschlossene Berufsausbildung, • Abgeschlossene fachbezogene Berufsausbildung
+ mind. 3-jährige fachliche Berufstätigkeit

Master
• Betriebssicherheitsmanagement (M.Sc.) (kostenpflichtiger Studiengang)
• Elektro- und Informationstechnik (M.Eng.)
• Geoingenieurwesen und Nachbergbau (M.Eng.)
• Maschinenbau (M.Eng.)
• Technische Betriebswirtschaft (M.Sc.)

ZULASSUNG
Grundsätzlich setzt die Zulassung zu einem Master-Studiengang den Abschluss eines fachbezogenen Diplom- / Bachelorstudiengangs voraus. Ggf. gelten weitere Voraussetzungen (Mindestnoten, Zusatzfächer). Bitte lassen Sie sich beraten!

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Technische Hochschule Georg Agricola
Herner Str. 45
44787 Bochum
Ansprechpartnerin: Stefanie Aust
Tel.: 0234 /9683150
E-Mail: studium@thga.de
Internet: www.thga.de

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH)

Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH) ist mit rund 2400 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland. Hier sorgen derzeit 75 hauptamtlich Lehrende für ein umfassendes Lehrangebot und eine qualifizierte Betreuung der Studierenden. In Trägerschaft der evangelischen Landeskirchen im Rheinland, in Westfalen und Lippe ist die staatliche anerkannte Hochschule in Lehre, Weiterbildung und Forschung ausgerichtet auf Fragestellungen und Aufgaben des Sozial- und Gesundheitswesens, der Diakonie und der kirchlichen Bildungsarbeit. Hohe Fach-lichkeit, gute Wissenschaftsorganisation, ausgeprägte Praxisorientierung und intensive Kom-munikation, protestantische Prägung und kulturelle Vielfalt kennzeichnen die Evangelische Fachhochschule.
In der anwendungsorientierten Forschung stehen folgende Schwerpunkte im Vordergrund: „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“, „Soziale Inklusion“, „Menschenrechte in den Professionen des Gesundheits- und Sozialwesens“ sowie „Altern gestalten“.

Bachelor-Studiengänge
• Soziale Arbeit (B.A.)
• Gemeindepädagogik und Diakonie (B.A.)
• Heilpädagogik / Inklusive Pädagogik (B.A.)
• Elementarpädagogik (grundständig | berufsbegleitend) (B.A.)
• Pflegewissenschaft (B.A.)
• Gesundheits- und Pflegemanagement (B.A.)

ZULASSUNG
Allgemeine, fachgebundene oder Fachhochschulreife (ggf. die einschlägigen Äquivalenzregelungen) und ein dreimonatiges Vorpraktikum in einem für den Studiengang relevanten Handlungsfeld. Die Studienplätze an der EvH RWL werden nach einem speziellen Punktesystem vergeben, bei dem unter anderem auch praktische Erfahrungen berücksichtigt werden. Informieren Sie sich im Internet oder an der EvH.

Master
• Soziale Inklusion:Gesundheit und Bildung (M.A.)
• Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen (M.A.)

ZULASSUNG
Grundsätzlich setzt die Zulassung zu einem Master-Studiengang den Abschluss eines fachbezogenen Diplom- / Bachelorstudiengangs voraus. Ggf. gelten weitere Voraussetzungen (Mindestnoten, Zusatzfächer).
Bitte lassen Sie sich beraten!

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
Immanuel-Kant-Str. 18 – 20
44803 Bochum
Ansprechpartnerin: Heike Pieper
Tel.: 0234 / 36901266
E-Mail: studieren@evh-bochum.de
Internet: www.evh-bochum.de

EBZ Business School – University of Applied Sciences

Über 800 Studierende sind an der EBZ Business School – University of Applied Sciences immatrikuliert – sie studieren hier branchenunabhängige Betriebswirtschaftslehre (B.A. Business Administration) oder absolvieren einen von verschiedenen immobilienwirtschaftlichen Studiengängen. Mit ihren staatlich anerkannten Studiengängen bereitet die EBZ Business School leistungsbereite, talentierte Menschen auf Karrieren in der Wirtschaft vor und setzt dabei auf individuelle Betreuung, Praxisnähe und eine exzellente Qualität der Lehre. Die EBZ Business School bringt Unternehmen und Studierende zusammen: Alle Studiengänge sind auch auf Basis von Arbeitgeber-Befragungen entstanden und vermitteln daher gezielt genau das Wissen und die Fähigkeiten, die Arbeitgeber bei Fach- und Führungskräften suchen. Methodenkompetenz und eine besondere Berufsfähigkeit der Absolventen sind das Ziel der Hochschule. Alle Studiengänge der Wirtschaftshochschule sind berufsbegleitend. So bieten sie für die Unternehmen optimale Möglichkeiten, ihren Auszubildenden oder Mitarbeitern, Trainees oder Werkstudenten parallel zur Tätigkeit im Betrieb den akademischen Abschluss zu ermöglichen. Für die Studierenden werden volle Flexibilität und maximaler Komfort angestrebt.

Bachelor-Studiengänge
• Real Estate (B.A.)
• Real Estate (B.A.) (Distance Learning)
• Business Administration (B.A.)

ZULASSUNG
• Fachhochschulreife
• Allgemeine Hochschulreife
• Fachgebundene Hochschulreife
• Eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Master-Studiengänge
• Real Estate Management (M.A.)
• Projektentwicklung (M.Sc.)

ZULASSUNG:
Grundsätzlich setzt die Zulassung zu einem Master-Studiengang den Abschluss eines fachbezogenen Diplom- / Bachelorstudiengangs voraus. Ggf. gelten weitere Voraussetzungen (Mindestnoten, Zusatzfächer). Bitte lassen Sie sich beraten.

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
EBZ Business School GmbH
Springorumallee 20
44795 Bochum Ansprechpartnerin: Dr. Lieselotte Steveling
Tel.: 0234 / 9447720
E-Mail: l.steveling@ebz-bs.de
Internet: www.ebz-business-school.de

Hochschule für Gesundheit (hsg)

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ist die erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland. Die Ende 2009 gegründete Hochschule bietet ein modernes didaktisches Konzept, eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis unter dem Dach der hsg und eine frühe Vernetzung mit externen Praxispartnern.

Im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften werden die grundständigen Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie angeboten. Die Studierenden dieses Departments beenden ihr Studium mit der für die Berufszulassung erforderlichen staatlichen Prüfung und dem akademischen Abschluss ‚Bachelor of Science‘. Diese doppelte Qualifikation ist in Deutschland an einer staatlichen Hochschule etwas ganz Besonderes.
Seit dem WS 2015/16 bietet das Department I außerdem das Masterprogramm Evidence-based Health Care an. Der Studiengang bereitet Absolventinnen und Absolventen auf forschungsnahe berufliche Tätigkeiten im Gesundheitswesen aus.

Das Department of Community Health der hsg nimmt eine versorgungsübergreifende Perspektive im Gesundheitssystem ein. In dem im Jahr 2014 gegründeten Department wurden zwei neue Studiengänge entwickelt: der grundständige Studiengang ‚Gesundheit und Diversity‘ sowie der berufsbegleitende Studiengang ‚Gesundheit und Sozialraum‘.

Im Sommer 2015 ist die Hochschule in ihren Neubau auf dem 48.500 qm großen Areal des Gesundheitscampus NRW in Bochum gezogen. Das neue Gebäude bietet den Studierenden mit den Skills Labs, modernen Seminarräumen und Hörsälen sowie einer gut ausgestatteten Bibliothek eine optimale Studienatmosphäre. Weitere Informationen: www.hs-gesundheit.de

Bachelorstudiengänge:
Bachelor im Department I
Ergotherapie   
Hebammenkunde   
Logopädie   
Pflege       
Physiotherapie

Bachelor im Department II
Gesundheit und Diversity (B.A.)
Gesundheit und Sozialraum (B.A.)

ZULASSUNG:
Hochschulzugangsberechtigung
Weitere Zugangsvoraussetzungen für den Studiengang gesundheit und Sozialraum sind u.A. eine mindestens zweijährige Ausbildung in einem Gesundheitsberuf (eine Liste der Gesundheitsfachberufe, die die hsg anerkennt, kann auf der hsg-Internetseite eingesehen werden).

Masterstudiengang:
Master im Department I für Angewandte Gesundheitswissenschaften
Evidence-based Health Care (M.Sc.)

ZULASSUNG:
fachbezogener Bachelorabschluss
Es werden bestimmte Bedingungen an den Bachelorabschluss (Mindestnote, ECTS) gestellt, diese können Sie auf der hsg-Internetseite einsehen

Über das bestehende Studienangebot hinaus sind weitere Bachelor- und Masterstudiengänge für die kommenden Semester geplant.

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Hochschule für Gesundheit
Zentrale Studienberatung
Gesundheitscampus 6 - 8
44801 Bochum
Ansprechpartnerin: Claudia Herm
Tel.: 0234 / 77727 384
E-Mail: zsb@hs-gesundheit.de
Homepage: www.hs-gesundheit.de

 

Folkwang Campus Bochum

Folkwang Universität der Künste | Campus Bochum | Folkwang Theaterzentrum & Institut für Populäre Musik

Die Folkwang Universität der Künste ist die zentrale künstlerische Ausbildungsstätte für Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft. Seit 1927 sind hier gemäß der Folkwang-Idee von der spartenübergreifenden Zusammenarbeit der Künste die verschiedenen Disziplinen unter einem Dach vereinigt. Die rund 1.700 Studierenden und mehr als 400 Lehrenden kommen aus allen Ländern der Welt. Folkwang ist in der Metropole Ruhr mit Veranstaltungsorten und Campus in Essen, Duisburg, Bochum und Dortmund vertreten.

Am Folkwang Campus Bochum wurde im Mai 2014 das neue Folkwang Theaterzentrum eröffnet. Hier konzentriert sich seitdem die Folkwang achtsemestrige Schauspiel- und Regieausbildung, die zu einer der renommiertesten im deutschsprachigen Raum gehört. Auf den zwei Bühnen Black Box und Konzertsaal finden auch Veranstaltungen aus den weiteren künstlerischen Disziplinen der Hochschule statt. Das Folkwang Theaterzentrum ist einer von zwei Folkwang Campus in Bochum, der zweite ist das Institut für Populäre Musik.
Weitere Informationen unter: www.folkwang-uni.de/theaterzentrum

Im Oktober 2014 wurde zudem das Institut für Populäre Musik eröffnet und nahm den Lehr- und Lernbetrieb für die ersten Studierenden auf. Es ist ein zentrales Institut der Folkwang Universität der Künste, finanziert durch ergänzende Mittel des Landes NRW. Als Studien- und Denkort, an dem Popmusik in den Kontext anderer Kunstformen tritt und im Kontext Populärer Kultur weitergedacht wird, ist es neben dem Folkwang Theaterzentrum der zweite Folkwang Campus in Bochum.

Das Institut ist konzipiert als ein Ort für junge Kreative, für KünstlerInnen und zugleich innovative AkteurInnen von Popmusik und steht für eine hohe künstlerische Qualität Populärer Musik in Lehre und Studium. Das 4-semestrige Masterstudienprogramm Populäre Musik hat den Anspruch, exzellente junge Persönlichkeiten zu fördern und die Musikszene in Deutschland zu beleben. Weitere Informationen unter: www.folkwang-uni.de/pop

Studiengänge am Folkwang Campus Bochum

Studiengang Schauspiel
Abschluss: Artist Diploma
Studiendauer: 8 Semester
Workload: 300 ECTS Credits
Studienbeginn: jeweils zum Sommersemester
Bewerbungsfrist: 15. November des Vorjahres
Zugangsvoraussetzungen: Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, Nachweis der künstlerischen Eignung über die Eignungsprüfung, Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse für den gewählten Studiengang. Von dem Nachweis der Hochschulreife kann abgesehen werden, wenn eine besondere künstlerische Begabung nachgewiesen wird.

Studiengang Regie
Abschluss: Artist Diploma
Studiendauer: 8 Semester
Workload: 300 ECTS Credits
Studienbeginn: jeweils zum Sommersemester
Bewerbungsfrist: 15. November des Vorjahres
Zugangsvoraussetzungen: Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, Nachweis der künstlerischen Eignung über die Eignungsprüfung, Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse für den gewählten Studiengang. Von dem Nachweis der Hochschulreife kann abgesehen werden, wenn eine besondere künstlerische Begabung nachgewiesen wird.

Studiengang am Campus Institut für populäre Musik

Populäre Musik
Abschluss: Master of Music (M. Mus.)
Studiendauer: 4 Semester
Workload: 120 ECTS Credits
Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. März
Zugangsvoraussetzungen: Bachelor-Abschluss, einschlägige kunstpraktische Erfahrung und Bestehen der Eignungsprüfung

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 39
45239 Essen
E-Mail: studienberatung@folkwang-uni.de
Internet: www.folkwang-uni.de/studienberatung

 

Google Map

Get The code
[googlemap height="400" style="full" z="16" marker="yes" infowindow="Hello World!" infowindowdefault="yes" hidecontrols="false" address="New York"]

Studentische Initiativen

Übersicht

Während des Studiums gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich zu engagieren. Das macht nicht nur Spaß, sondern kommt auch im Lebenslauf gut an.

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) 

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist die Vertretung aller Studierenden der Hochschule. Der AStA wird jährlich neu gewählt. Er nimmt die hochschulpolitischen, sozialen, kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Interessen der Studierenden wahr und vertritt diese gegenüber der Hochschulleitung, dem AKAFÖ und der Öffentlichkeit.
Vertreter/innen der ASten engagieren sich beispielsweise in verschiedenen Gremien, organisieren kulturelle und politische Angebote oder beraten bei studienbezogenen Fragen.

Die ASten der Bochumer Hochschulen:
AStA der Ruhr-Universitätwww.asta-bochum.de
AStA der Hochschule Bochumwww.hochschule-bochum.de
AStA der TFH Georg Agricolawww.asta.tfh-bochum.de
AStA der Hochschule für Gesundheitwww.hs-gesundheit.de
AStA der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippewww.efh-bochum.de
AStA der Folkwang Universität der Künstewww.folkwang-uni.de
kofee - Koordinierungs-Office für Ehrenamt & Engagement am Campus der Ruhr-Universität Bochum: www.kofee.de
Das Koordinierungs-Office für Ehrenamt & Engagement wurde 2014 gegründet, um Studierenden einen unabhängigen Überblick über das vielfältige Angebot zu bieten und sich aktiv in die ehrenamtliche Gestaltung ihres Umfeldes einzubringen.

Ehrenamt und Engagement am Campus RUB

 Die Bochumer Hochschulen bieten zahlreiche Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren. 

Study-Buddy-Programm des AKAFÖ

Das Study-Buddy-Programm des AKAFÖ ist eine gute Gelegenheit, internationale Studierende kennenzulernen und ihnen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Das Programm bietet so beiden Seiten die Möglichkeit, die jeweils andere Kultur kennenzulernen. Mehr Informationen unter www.akafoe.de.

Wohnheim-Tutoren

In Kooperation mit dem AKAFÖ, den Heimräten und Hausverwaltern wollen Wohnheim-Tutoren das Leben in den AKAFÖ-Wohnheimen bunter zu gestalten. Die Tutoren engagieren sich für das Miteinander der Kulturen und den Austausch zwischen ihnen. Mehr Informationen unter www.akafoe.de.

ROCK YOUR LIFE!

ROCK YOUR LIFE! Bochum e.V. ist Teil einer deutschlandweiten Bildungsinitiative. Studierende engagieren sich ehrenamtlich, um Schüler/innen aus bildungsbenachteiligten Verhältnissen in individuellen Mentoring-Beziehungen zu fördern. Ziel des Mentorings ist es, die Schüler/innen zu unterstützen, ihr individuelles Potenzial zu entfalten, sie in ihren Fähigkeiten, Talenten und Visionen zu stärken sowie ihre Perspektiven zu erweitern. Zu Beginn und während der zweijährigen Mentoring-Beziehung werden die Tandems in Seminaren von eigens ausgebildeten Trainer/innen geschult.
Mehr Informationen unter www.bochum.rockyourlife.de.

Kofee - Koordinierungs-Office für Ehrenamt & Engagement am Campus der Ruhr-Universität Bochum

Wir sind eine Gruppe von engagierten Studierenden der Ruhr-Universität Bochum und haben das Koordinierungs-Office für Ehrenamt & Engagement gegründet, um Studierenden einen unabhängigen Überblick über das vielfältige Engagement-Angebot zu bieten und sich aktiv in die ehrenamtliche Gestaltung ihres Umfeldes einzubringen.

ZIELE:

1. Schaffung einer zentralen Anlauf- & Informationsstelle
2. Würdigung & Stärkung von Ehrenamt & Engagement
3. Koordinierung & Vernetzung von Initiativen/Akteure
4. Regionale & überregionale Zusammenarbeit
5. Verbesserung der Ehrenamtsstruktur & -kultur am Campus
6. Verbindung von Ehrenamt & Engagement mit Studium & Lehre
7. Förderung der Nachhaltigkeit am Campus  

Mehr Informationen findet ihr unter www.kofee.de. Schreibt uns unter kofee@rub.de

 

 

Sie kennen weitere soziale Initiativen, die hier genannt werden sollten? Kontaktieren Sie uns unter info@univercity-bochum.de. 

University meets Querenburg

Der UmQ e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, zur Begegnungs- und Straßenkultur in Bochum-Querenburg beizutragen. Der Stadtteil soll erfahrbar und gestaltbar gemacht und in seiner Geschichte und seinem Bestand gepflegt werden. Organisiert werden unter anderem Stadtteilfeste, Informationsaustausch oder Exkursionen. Kontakt
UmQ e.V.
Postfach 250 363
44741 Bochum
Tel. 0234 / 5281140
E-Mail umq@rub.de

Sie kennen weitere kulturelle Initiativen, die hier genannt werden sollten? Kontaktieren Sie uns unter info@univercity-bochum.de. 

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH)

Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH) ist mit rund 2400 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland. Hier sorgen derzeit 75 hauptamtlich Lehrende für ein umfassendes Lehrangebot und eine qualifizierte Betreuung der Studierenden. In Trägerschaft der evangelischen Landeskirchen im Rheinland, in Westfalen und Lippe ist die staatliche anerkannte Hochschule in Lehre, Weiterbildung und Forschung ausgerichtet auf Fragestellungen und Aufgaben des Sozial- und Gesundheitswesens, der Diakonie und der kirchlichen Bildungsarbeit. Hohe Fach-lichkeit, gute Wissenschaftsorganisation, ausgeprägte Praxisorientierung und intensive Kom-munikation, protestantische Prägung und kulturelle Vielfalt kennzeichnen die Evangelische Fachhochschule.
In der anwendungsorientierten Forschung stehen folgende Schwerpunkte im Vordergrund: „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“, „Soziale Inklusion“, „Menschenrechte in den Professionen des Gesundheits- und Sozialwesens“ sowie „Altern gestalten“.

Bachelor-Studiengänge
• Soziale Arbeit (B.A.)
• Gemeindepädagogik und Diakonie (B.A.)
• Heilpädagogik / Inklusive Pädagogik (B.A.)
• Elementarpädagogik (grundständig | berufsbegleitend) (B.A.)
• Pflegewissenschaft (B.A.)
• Gesundheits- und Pflegemanagement (B.A.)

ZULASSUNG
Allgemeine, fachgebundene oder Fachhochschulreife (ggf. die einschlägigen Äquivalenzregelungen) und ein dreimonatiges Vorpraktikum in einem für den Studiengang relevanten Handlungsfeld. Die Studienplätze an der EvH RWL werden nach einem speziellen Punktesystem vergeben, bei dem unter anderem auch praktische Erfahrungen berücksichtigt werden. Informieren Sie sich im Internet oder an der EvH.

Master
• Soziale Inklusion:Gesundheit und Bildung (M.A.)
• Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen (M.A.)

ZULASSUNG
Grundsätzlich setzt die Zulassung zu einem Master-Studiengang den Abschluss eines fachbezogenen Diplom- / Bachelorstudiengangs voraus. Ggf. gelten weitere Voraussetzungen (Mindestnoten, Zusatzfächer).
Bitte lassen Sie sich beraten!

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
Immanuel-Kant-Str. 18 – 20
44803 Bochum
Ansprechpartnerin: Heike Pieper
Tel.: 0234 / 36901266
E-Mail: studieren@evh-bochum.de
Internet: www.evh-bochum.de

EBZ Business School – University of Applied Sciences

Über 800 Studierende sind an der EBZ Business School – University of Applied Sciences immatrikuliert – sie studieren hier branchenunabhängige Betriebswirtschaftslehre (B.A. Business Administration) oder absolvieren einen von verschiedenen immobilienwirtschaftlichen Studiengängen. Mit ihren staatlich anerkannten Studiengängen bereitet die EBZ Business School leistungsbereite, talentierte Menschen auf Karrieren in der Wirtschaft vor und setzt dabei auf individuelle Betreuung, Praxisnähe und eine exzellente Qualität der Lehre. Die EBZ Business School bringt Unternehmen und Studierende zusammen: Alle Studiengänge sind auch auf Basis von Arbeitgeber-Befragungen entstanden und vermitteln daher gezielt genau das Wissen und die Fähigkeiten, die Arbeitgeber bei Fach- und Führungskräften suchen. Methodenkompetenz und eine besondere Berufsfähigkeit der Absolventen sind das Ziel der Hochschule. Alle Studiengänge der Wirtschaftshochschule sind berufsbegleitend. So bieten sie für die Unternehmen optimale Möglichkeiten, ihren Auszubildenden oder Mitarbeitern, Trainees oder Werkstudenten parallel zur Tätigkeit im Betrieb den akademischen Abschluss zu ermöglichen. Für die Studierenden werden volle Flexibilität und maximaler Komfort angestrebt.

Bachelor-Studiengänge
• Real Estate (B.A.)
• Real Estate (B.A.) (Distance Learning)
• Business Administration (B.A.)

ZULASSUNG
• Fachhochschulreife
• Allgemeine Hochschulreife
• Fachgebundene Hochschulreife
• Eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Master-Studiengänge
• Real Estate Management (M.A.)
• Projektentwicklung (M.Sc.)

ZULASSUNG:
Grundsätzlich setzt die Zulassung zu einem Master-Studiengang den Abschluss eines fachbezogenen Diplom- / Bachelorstudiengangs voraus. Ggf. gelten weitere Voraussetzungen (Mindestnoten, Zusatzfächer). Bitte lassen Sie sich beraten.

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
EBZ Business School GmbH
Springorumallee 20
44795 Bochum Ansprechpartnerin: Dr. Lieselotte Steveling
Tel.: 0234 / 9447720
E-Mail: l.steveling@ebz-bs.de
Internet: www.ebz-business-school.de

Hochschule für Gesundheit (hsg)

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ist die erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland. Die Ende 2009 gegründete Hochschule bietet ein modernes didaktisches Konzept, eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis unter dem Dach der hsg und eine frühe Vernetzung mit externen Praxispartnern.

Im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften werden die grundständigen Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie angeboten. Die Studierenden dieses Departments beenden ihr Studium mit der für die Berufszulassung erforderlichen staatlichen Prüfung und dem akademischen Abschluss ‚Bachelor of Science‘. Diese doppelte Qualifikation ist in Deutschland an einer staatlichen Hochschule etwas ganz Besonderes.
Seit dem WS 2015/16 bietet das Department I außerdem das Masterprogramm Evidence-based Health Care an. Der Studiengang bereitet Absolventinnen und Absolventen auf forschungsnahe berufliche Tätigkeiten im Gesundheitswesen aus.

Das Department of Community Health der hsg nimmt eine versorgungsübergreifende Perspektive im Gesundheitssystem ein. In dem im Jahr 2014 gegründeten Department wurden zwei neue Studiengänge entwickelt: der grundständige Studiengang ‚Gesundheit und Diversity‘ sowie der berufsbegleitende Studiengang ‚Gesundheit und Sozialraum‘.

Im Sommer 2015 ist die Hochschule in ihren Neubau auf dem 48.500 qm großen Areal des Gesundheitscampus NRW in Bochum gezogen. Das neue Gebäude bietet den Studierenden mit den Skills Labs, modernen Seminarräumen und Hörsälen sowie einer gut ausgestatteten Bibliothek eine optimale Studienatmosphäre. Weitere Informationen: www.hs-gesundheit.de

Bachelorstudiengänge:
Bachelor im Department I
Ergotherapie   
Hebammenkunde   
Logopädie   
Pflege       
Physiotherapie

Bachelor im Department II
Gesundheit und Diversity (B.A.)
Gesundheit und Sozialraum (B.A.)

ZULASSUNG:
Hochschulzugangsberechtigung
Weitere Zugangsvoraussetzungen für den Studiengang gesundheit und Sozialraum sind u.A. eine mindestens zweijährige Ausbildung in einem Gesundheitsberuf (eine Liste der Gesundheitsfachberufe, die die hsg anerkennt, kann auf der hsg-Internetseite eingesehen werden).

Masterstudiengang:
Master im Department I für Angewandte Gesundheitswissenschaften
Evidence-based Health Care (M.Sc.)

ZULASSUNG:
fachbezogener Bachelorabschluss
Es werden bestimmte Bedingungen an den Bachelorabschluss (Mindestnote, ECTS) gestellt, diese können Sie auf der hsg-Internetseite einsehen

Über das bestehende Studienangebot hinaus sind weitere Bachelor- und Masterstudiengänge für die kommenden Semester geplant.

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Hochschule für Gesundheit
Zentrale Studienberatung
Gesundheitscampus 6 - 8
44801 Bochum
Ansprechpartnerin: Claudia Herm
Tel.: 0234 / 77727 384
E-Mail: zsb@hs-gesundheit.de
Homepage: www.hs-gesundheit.de

 

Folkwang Campus Bochum

Folkwang Universität der Künste | Campus Bochum | Folkwang Theaterzentrum & Institut für Populäre Musik

Die Folkwang Universität der Künste ist die zentrale künstlerische Ausbildungsstätte für Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft. Seit 1927 sind hier gemäß der Folkwang-Idee von der spartenübergreifenden Zusammenarbeit der Künste die verschiedenen Disziplinen unter einem Dach vereinigt. Die rund 1.700 Studierenden und mehr als 400 Lehrenden kommen aus allen Ländern der Welt. Folkwang ist in der Metropole Ruhr mit Veranstaltungsorten und Campus in Essen, Duisburg, Bochum und Dortmund vertreten.

Am Folkwang Campus Bochum wurde im Mai 2014 das neue Folkwang Theaterzentrum eröffnet. Hier konzentriert sich seitdem die Folkwang achtsemestrige Schauspiel- und Regieausbildung, die zu einer der renommiertesten im deutschsprachigen Raum gehört. Auf den zwei Bühnen Black Box und Konzertsaal finden auch Veranstaltungen aus den weiteren künstlerischen Disziplinen der Hochschule statt. Das Folkwang Theaterzentrum ist einer von zwei Folkwang Campus in Bochum, der zweite ist das Institut für Populäre Musik.
Weitere Informationen unter: www.folkwang-uni.de/theaterzentrum

Im Oktober 2014 wurde zudem das Institut für Populäre Musik eröffnet und nahm den Lehr- und Lernbetrieb für die ersten Studierenden auf. Es ist ein zentrales Institut der Folkwang Universität der Künste, finanziert durch ergänzende Mittel des Landes NRW. Als Studien- und Denkort, an dem Popmusik in den Kontext anderer Kunstformen tritt und im Kontext Populärer Kultur weitergedacht wird, ist es neben dem Folkwang Theaterzentrum der zweite Folkwang Campus in Bochum.

Das Institut ist konzipiert als ein Ort für junge Kreative, für KünstlerInnen und zugleich innovative AkteurInnen von Popmusik und steht für eine hohe künstlerische Qualität Populärer Musik in Lehre und Studium. Das 4-semestrige Masterstudienprogramm Populäre Musik hat den Anspruch, exzellente junge Persönlichkeiten zu fördern und die Musikszene in Deutschland zu beleben. Weitere Informationen unter: www.folkwang-uni.de/pop

Studiengänge am Folkwang Campus Bochum

Studiengang Schauspiel
Abschluss: Artist Diploma
Studiendauer: 8 Semester
Workload: 300 ECTS Credits
Studienbeginn: jeweils zum Sommersemester
Bewerbungsfrist: 15. November des Vorjahres
Zugangsvoraussetzungen: Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, Nachweis der künstlerischen Eignung über die Eignungsprüfung, Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse für den gewählten Studiengang. Von dem Nachweis der Hochschulreife kann abgesehen werden, wenn eine besondere künstlerische Begabung nachgewiesen wird.

Studiengang Regie
Abschluss: Artist Diploma
Studiendauer: 8 Semester
Workload: 300 ECTS Credits
Studienbeginn: jeweils zum Sommersemester
Bewerbungsfrist: 15. November des Vorjahres
Zugangsvoraussetzungen: Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, Nachweis der künstlerischen Eignung über die Eignungsprüfung, Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse für den gewählten Studiengang. Von dem Nachweis der Hochschulreife kann abgesehen werden, wenn eine besondere künstlerische Begabung nachgewiesen wird.

Studiengang am Campus Institut für populäre Musik

Populäre Musik
Abschluss: Master of Music (M. Mus.)
Studiendauer: 4 Semester
Workload: 120 ECTS Credits
Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. März
Zugangsvoraussetzungen: Bachelor-Abschluss, einschlägige kunstpraktische Erfahrung und Bestehen der Eignungsprüfung

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 39
45239 Essen
E-Mail: studienberatung@folkwang-uni.de
Internet: www.folkwang-uni.de/studienberatung

 

Weitere Beiträge...

  1. Angebote
  2. Checkliste
Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

---
Kalender