Bochum ist die Wissenschaftshochburg im Ruhrgebiet - sieben Hochschulen, rund 56.000 Studierende und annähernd 10.000 Beschäftigte stehen für eine einzigartige akademische Vielfalt.

UniverCity Bochum ist der Zusammenschluss der Stadt Bochum, der Bochum Marketing GmbH, der IHK Mittleres Ruhrgebiet, des Akademischen Förderungswerkes, des Deutschen Bergbau-Museums sowie von sieben Bochumer Hochschulen.

Das gemeinsame Ziel der Partner ist die weitere Stärkung Bochums als Stadt der Wissenschaft und Bildung und eine stärkere Identifikation der Bochumer Bürgerinnen und Bürger mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der Stadt.

Mit UniverCity Bochum haben Stadt, Hochschulen und weitere Partner hierfür ein Format der Zusammenarbeit geschaffen.

Angebote zur Studienorientierung

Welches Studium passt zu mir? Was ist ein Credit Point? Wer beantwortet meine Fragen? Die Bochumer Hochschulen bieten zahlreiche Angebote zur Studienorientierung an.

Hier finden Sie alle Ansprechpartner/innen in der Übersicht zum Speichern und/oder Ausdrucken.

Überblick

Diese Seite richtet sich an alle Studieninteressierten. Wir laden Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und alle an einem Studium Interessierten ein, unsere Angebote kennenzulernen. Diese Website bietet einen Überblick über alle Angebote zur Studienorientierung an den Bochumer Hochschulen, die im Netzwerk UniverCity Bochum zusammenarbeiten.

🎬 Filme

Willkommen in der UniverCity Bochum! Menschen aus der Hochschulstadt Bochum erzählen warum es sich lohnt hier zu studieren und zu leben.

Studieren in der UniverCity Bochum

9 Hochschulen - mehr als 250 Studiengänge - 57.000 Studierende - unendlich viele Möglichkeiten!
Die Bochumer Hochschulen bieten Studierenden ideale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium.

Leben und Wohnen in der UniverCity Bochum

Nicht nur das Studium an einer der Bochumer Hochschulen lohnt sich. Auch das Studierendenleben sollte man auf keinen Fall verpassen!
Es gibt bezahlbare Wohnungen, zum Beispiel beim Studierendenwerk AKAFÖ. Außerdem ist in Bochum immer was los und es wird nie langweilig. Egal, ob man gern mit Freunden feiert, lieber im Park chillt oder eines der zahlreichen Kulturangebote ausprobiert, zum Beispiel mit dem Kulturscheckheft UniverCity Bochum für alle Erstsemester der Bochumer Hochschulen - für alle ist das Passende dabei!

Berufsperspektiven in Bochum und in der Metropole Ruhr

Für Absolventinnen und Absolventen der Bochumer Hochschulen gibt es in Bochum und in der Metropole Ruhr attraktive Berufsperspektiven.

Study, work, live - Welcome to UniverCity Bochum

Bochum is a city of science and higher education with which everyone can identify. Whether a researcher or student, employer or employee, creative professional or artist, you‘re sure to feel at home.
The universities in Bochum provide education and employment to a large proportion of Bochum‘s inhabitants. Offering courses in every conceivable field of study, they open up a wide range of
new opportunities. Fore more information visit our website.

 

 

 

Wissenstransfer

Wissenstransfer, also die Frage, wie vorhandenes Wissen zwischen Personen bzw. Institutionen zum wechselseitigen Nutzen ausgetauscht wird, ist ein wichtiges Thema für Wissenschaftsstandorte.Wissenstransfer, also die Frage, wie vorhandenes Wissen zwischen Personen und/oder Institutionen zum wechselseitigen Nutzen ausgetauscht wird, ist ein wichtiges Thema für Wissenschaftsstandorte. Wissenstransfer kann dabei inhaltlich enger und breiter verstanden werden.

Mit Blick auf Hochschulen und ihren gesellschaftlichen Auftrag setzt sich im Politik- und Fachdiskurs zunehmend das Verständnis durch, dass Hochschulen neben Forschung („First Mission“) und Lehre („Second Mission“) eine „Third Mission“ zu erfüllen haben. Diese steht für ein breites Transferverständnis (weiterführender Link zur aktuellen Transferdebatte), die von der KinderUni Bochum über Bürgervorlesungen bis hin zur Gründerförderung reicht (siehe Gründercampus / Senkrechtstarter). So gesehen ist die UniverCity Bochum insgesamt gelebter Wissenstransfer.

Dazu passt, dass der Blue Square der Ruhr-Universität Bochum in der Bochumer Innenstadt zunehmend als gemeinsamer öffentlicher Veranstaltungsort durch die Bochumer Hochschulen genutzt wird. Das Angebot an Informations-, Beratungs- und Mitmach-Formaten ist breit. Hier findet Wissenstransfer ganz praktisch statt: von der Wissenschaft zu den Bürgerinnen und Bürgern – und umgekehrt.

Im folgenden Text geht es um Wissenstransfer und Transferunterstützung im etwas engeren Sinne.
Die Dichte an entsprechenden unterstützenden Einrichtungen ist hoch, das Angebot vielfältig.

Wissenstransfer an den Bochumer Hochschulen und weitere transferunterstützende Einrichtungen

Die Hochschulen in der UniverCity Bochum verfügen meist über eigene Transfereinrichtungen. Ihr Ziel ist es, den Zugang zu akademischem Knowhow zu erleichtern und dieses für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen. Weiterführende Informationen bieten die Bochumer Hochschulen auf ihren Websites an:

EBZ Business School
Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
Hochschule Bochum
Hochschule für Gesundheit
Ruhr-Universität Bochum 
Technische Hochschule Georg Agricola

In Bochum gibt es zudem eine Vielzahl weiterer transferunterstützender Einrichtungen unterschiedlicher Organisationen und Akteure. Hierzu gehören insbesondere:

BioMedizinZentrum Bochum  
Bochum Wirtschaftsentwicklung
EnergieEffizienzZentrum Bochum
Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM
GesundheitsCampus Bochum  
Technologiezentrum Ruhr

In der Entwicklung befindet sich die von der Ruhr-Universität Bochum initiierte und auf die UniverCity Bochum insgesamt ausgelegte WORLDFACTORY. Dahinter verbirgt sich ein neuartiges Transfer- und Gründungskonzept, das Studierende, Wissenschaftler/innen und Unternehmer/innen zusammen bringt und damit Theorie und Praxis verbindet.

Das UFO bietet Studierenden der Bochumer Hochschulen Raum und konkrete Hilfestellung für kreative Ideen. Co-Working-Spaces können online gebucht werden. Experten beantworten in den offenen Beratungsstunden der Starterbase Fragen rund um das Thema Existenzgründung. Der Kooperationsprozess wird kontinuierlich vertieft und ausgeweitet.

Weitere Bausteine der WORLDFACTORY sind die Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der RUB sowie das neu gegründete Bochumer Institut für Technologie (BO-I-T). Es versteht sich als Einrichtung an der Schnittstelle von akademischer Forschung und wirtschaftlicher Verwertung. Ziel ist die Übertragung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in wirtschaftliche Wertschöpfung zum Wohle der Region. Am BO-I-T beteiligt sind drei Bochumer Hochschulen, die Bochum Wirtschaftsentwicklung sowie ein Förderverein, in dem sich die Industriepartner des BO-I-T sammeln. Das BO-I-T initiiert Forschungs- und Entwicklungsprojekte, akquiriert die Finanzierung und führt gemeinsam im Verbund durch. Es ist dabei als wachsende Struktur ausgelegt und themenoffen. Unternehmen und wissenschaftliche Partner sind zur Mitarbeit eingeladen.

An den Hochschulen der UniverCity Bochum gibt es eine Vielzahl von Projekten, die für gute Transferpraxis stehen. Das gilt beispielsweise für das SolarCar der Hochschule Bochum, bei dem ein interdisziplinär zusammengesetztes studentisches Team im weltweiten Wettbewerb um das beste Solarauto sehr von der engen Partnerschaft mit der Industrie profitiert. Für diese wiederum zahlt sich der schnelle Zugang zum Knowhow der Nachwuchsfachkräfte ebenfalls aus.

Mehr zur Zusammenarbeit im Netzwerk der UniverCity Bochum

Zusammenarbeit und Wissenstransfer

Wissenstransfer in BochumZusammenarbeit im Netzwerk der UniverCity Bochum

Wie facettenreich die Zusammenarbeit der Netzwerkpartner ist, machen die folgenden Beispiele deutlich.

Baustelle Kunstmuseum: „Sammeln, sammeln, sammeln“ Bochumer stellen ihre privaten Sammlungen aus
Partner: Stadt Bochum – Kunstmuseum Bochum, Evangelische Hochschule RWL

Bochumer Institut für Technologie (BO-I-T)
Partner (u.a.): Hochschule Bochum, IHK Mittleres Ruhrgebiet, TH Georg Agricola, Wirtschaftsentwicklung Bochum

Englischsprachiges Semesterprogramm
Partner: Evangelische Hochschule RWL, Hochschule für Gesundheit

Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS)
Partner (u.a.): EBZ Business School, Ruhr-Universität Bochum

Project Management Network for Innovation (PMNI)
Partner: Hochschule Bochum, Hochschule für Gesundheit, Ruhr-Universität Bochum

Projektbüro UniverCity Bochum
Angesiedelt beim Netzwerkpartner Bochum Marketing GmbH

Quartier Agil – Aktiv vor Ort
Partner (u.a.): Hochschule für Gesundheit, Stadt Bochum

Situation Kunst (für Max Imdahl)
Partner (u.a.): Ruhr-Universität Bochum, Stadt Bochum

Studienangebot Musikwissenschaft
Partner (u.a.): Folkwang Universität der Künste, Ruhr-Universität Bochum

Study Buddy-Programm
Partner: AKAFÖ in Kooperation mit den Hochschulen

Talentscouting-Programm der Landesregierung
Partner (u.a.): Hochschule Bochum, Ruhr-Universität Bochum

Der Netzwerkpartner Deutsches Bergbau-Museum Bochum ist als Institution eng mit der Stadt Bochum, der Ruhr-Universität Bochum und nicht zuletzt – als Trägerin –  der DMT - Gesellschaft für Lehr und Bildung mbH verbunden, die wiederum auch Trägerin der Technischen Hochschule Georg Agricola ist.

Die Folkwang Universität der Künste arbeitet in ihrem Studiengang Schauspiel – Artist Diploma eng mit dem renommierten Schauspielhaus Bochum, einer Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Bochum, zusammen.

Die Zusammenarbeit im Netzwerk wird auch zunehmend durch gemeinsame Veranstaltungen – unter dem Dach der UniverCity Bochum und darüber hinaus – sichtbar. Als Veranstaltungsort spielt der Blue Square der Ruhr-Universität Bochum in der Bochumer Innenstadt eine immer größere Rolle.

 

Wissenstransfer an den Bochumer Hochschulen

Basis für den von den Hochschulen ausgehenden Wissenstransfer sind akademische Forschung und Lehre. Die Hochschulen in der UniverCity Bochum verfügen meist über eigene Transfereinrichtungen. Ihr Ziel ist es, den Zugang zu akademischem Knowhow zu erleichtern und dieses für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen. Weiterführende Informationen bieten die Bochumer Hochschulen auf ihren Websites an:

EBZ Business School
Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
Hochschule Bochum
Hochschule für Gesundheit
Ruhr-Universität Bochum
Technische Hochschule Georg Agricola

 

Weitere transferunterstützende Einrichtungen am Standort Bochum

In Bochum gibt es eine Vielzahl weiterer transferunterstützender Einrichtungen unterschiedlicher Organisationen und Akteure.

In der Entwicklung befindet sich die von der Ruhr-Universität Bochum initiierte und auf die UniverCity Bochum insgesamt ausgelegte WORLDFACTORY. Dahinter verbirgt sich ein neuartiges Transfer und Gründungskonzept, das Studierende, Wissenschaftler/innen und Unternehmer/innen zusammen bringt und damit Theorie und Praxis verbindet. Erste Bausteine der WORLDFACTORY sind die Lernfabrik des Lehrstuhls für Produktionssysteme der RUB sowie das Bochumer Institut für Technologie (BO-I-T). Der Kooperationsprozess wird sukzessive vertieft und ausgeweitet.

Das neu gegründete Bochumer Institut für Technologie (BO-I-T) versteht sich als Einrichtung an der Schnittstelle von akademischer Forschung und wirtschaftlicher Verwertung. Ziel ist die Übertragung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in wirtschaftliche Wertschöpfung zum Wohle der Region. Am BO-I-T beteiligt sind drei Bochumer Hochschulen, die Bochum Wirtschaftsentwicklung sowie ein Förderverein, in dem sich die Industriepartner des BO-I-T sammeln. Das BO-I-T initiiert Forschungs- und Entwicklungsprojekte, akquiriert die Finanzierung und führt gemeinsam im Verbund durch. Es ist dabei als wachsende Struktur ausgelegt und themenoffen. Unternehmen und wissenschaftliche Partner sind zur Mitarbeit eingeladen.

Weiterführende Links:

BioMedizinZentrum Bochum   
Bochum Wirtschaftsentwicklung
EnergieEffizienzZentrum Bochum
Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM 
GesundheitsCampus Bochum  
Technologiezentrum Ruhr  

Typisch Bochum

Die UniverCity Bochum steht für Zusammenarbeit. Die UniverCity Bochum steht für Zusammenarbeit. Dass diese in Bochum im bundesweiten Vergleich besonders groß geschrieben wird, hat zuletzt die Science Scorecard des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft gezeigt. Die Partner der UniverCity Bochum pflegen einen intensiven Austausch im Netzwerk der UniverCity Bochum und gestalten unter diesem Dach vielfältige gemeinsame Angebote.

Intensives Miteinander

Daneben gibt es zahlreiche weitere Projekte und Aktivitäten der Netzwerkpartner untereinander, die ihre eigene Geschichte und Relevanz haben und ebenso typisch für die Qualität des Miteinanders sind, ohne unmittelbar als Angebot/Projekt der UniverCity Bochum ausgewiesen zu sein.

Hochschulen + Stadt

Enge Austauchbeziehungen existieren beispielsweise zwischen den Hochschulen – ihren einzelnen Fakultäten/Fachbereichen, Lehrstühlen und Instituten – und der Stadt Bochum mit ihren verschiedenen Verwaltungs- und Konzerneinheiten. Aber auch für die Zusammenarbeit der Hochschulen untereinander gibt es zahlreiche Beispiele.

Beispiele der Zusammenarbeit

Wie facettenreich die Zusammenarbeit der Netzwerkpartner auch über das Dach der UniverCity Bochum im engeren Sinnen hinaus ist, machen die folgenden Beispiele deutlich.

Baustelle Kunstmuseum: „Sammeln, sammeln, sammeln“ Bochumer stellen ihre privaten Sammlungen aus
Partner: Stadt Bochum – Kunstmuseum Bochum, Evangelische Hochschule RWL

Englischsprachiges Semesterprogramm
Partner: Evangelische Hochschule RWL, Hochschule für Gesundheit

Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS)
Partner (u.a.): EBZ Business School, Ruhr-Universität Bochum

Internationales Geothermiezentrum
Partner (u.a.): Hochschule Bochum, IHK Mittleres Ruhrgebiet, Ruhr-Universität Bochum, Stadt Bochum

Project Management Network for Innovation (PMNI)
Partner: Hochschule Bochum, Hochschule für Gesundheit, Ruhr-Universität Bochum

Projektbüro UniverCity Bochum
Angesiedelt beim Netzwerkpartner Bochum Marketing GmbH

Quartier Agil – Aktiv vor Ort
Partner (u.a.): Hochschule für Gesundheit, Stadt Bochum

Situation Kunst (für Max Imdahl)
Partner (u.a.): Ruhr-Universität Bochum, Stadt Bochum

Studienangebot Musikwissenschaft
Partner (u.a.): Folkwang Universität der Künste, Ruhr-Universität Bochum

Study Buddy-Programm
Partner: AKAFÖ in Kooperation mit den Hochschulen

Talentscouting-Programm der Landesregierung
Partner (u.a.): Hochschule Bochum, Ruhr-Universität Bochum

Der Netzwerkpartner Deutsches Bergbau-Museum Bochum ist als Institution eng mit der Stadt Bochum, der Ruhr-Universität Bochum und nicht zuletzt – als Trägerin – der DMT - Gesellschaft für Lehr und Bildung mbH verbunden, die wiederum auch Trägerin der Technischen Hochschule Georg Agricola ist.

Die Folkwang Universität der Künste arbeitet in ihrem Studiengang Schauspiel – Artist Diploma eng mit dem renommierten Schauspielhaus Bochum, einer Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Bochum, zusammen.

Mehr zum Wissenstransfer im Netzwerk der UniverCity Bochum

 

 

Ansprechpartner*innen für Geflüchtete an den Bochumer Hochschulen

An den Bochumer Hochschulen gibt es eine Vielzahl von Initiativen, die sich für die Integration von Geflüchteten in Studium und Wissenschaft einsetzen. Ziel ist es, möglichst vielen jungen Menschen die Fortsetzung ihrer Ausbildung oder wissenschaftlichen Weiterqualifizierung zu ermöglichen.

Hier finden Sie die Initiativen und Ansprechpartner im Überblick:

EBZ Business School

University of Applied Sciences
Springorumallee 20
44795 Bochum

International Office
Ansprechpartnerin:
Mareike Pallaks m.pallaks@ebz-bs.de
Tel. 0234 9447 719
Weitere Informationen

 

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

University of Applied Sciences
Immanuel-Kant-Str. 18 – 20
44803 Bochum

Projekt: Beratung von Studieninteressierten
Ansprechpartnerinnen:
Monika Hörr international@evh-bochum.de
Tel: 0234 36901 142 
Weitere Informationen

Project: Counselling for refugees interested in studying
Contact:
Monika Hörr international@evh-bochum.de
Phone: 0234 36901 142 
More Information

 

Hochschule Bochum

Lennershofstraße 140
44801 Bochum

Projekt: Kostenlose Gasthörerschaft
Ansprechpartnerinnen:
Heike Dukatz heike.dukatz@hs-bochum.de
Martina Dahlmann Martina.dahlmann@hs-bochum.de
Tel.: 0234 3210092
Weitere Informationen

 

Technische Hochschule Georg Agricola

Staatlich anerkannte Hochschule
Herner Straße 45
44787 Bochum

Projekt: Kostenlose Gasthörerschaft
Ansprechpartner/innen:
Daniela-Naumann-El Kady daniela.naumann@thga.de
Dennis Matissik dennis.matissik@thga.de
Tel:  0234 968 3266
Weitere Informationen

 

Ruhr-Universität Bochum

Universitaetsstr. 150
44801 Bochum

Projekt „Universität ohne Grenzen“
Ansprechpartner – Projektleitung und Allgemeine Fragen
Dr. Anja Zorob  anja.zorob@uv.rub.de
Tel: 0234 32 28187
Weitere Informationen 

Ansprechpartner
-    Beratung für Studieninteressierte mit Fluchthintergrund
-    Studienvorbereitende Kurse für studierfähige Geflüchtete (Deutschkurse und propädeutisches Programm)
-    Beratung und Integration geflüchteter und gefährdeter Wissenschaftler/innen (Phillip Schwartz-Initiative, Scholars at Risk Network)

International Office welcome@rub.de
Tel. 0234 32 29900
Weitere Informationen

Project “University without Borders”
Contact – Project Management and General Enquiries
Dr. Anja Zorob  anja.zorob@uv.rub.de
Phone: 0234 32 28187
More information

Contact
-    Academic counselling for prospective refugee students
-    Preparatory courses for refugees (German courses and Propaedeutic programme)
-     Academic counselling for and integration of refugee researchers (Phillip Schwartz-Initiative, Scholars at Risk Network)

International Office welcome@rub.de
Phone: 0234 32 29900
More information

Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

---
Kalender