05. April 2018

Terminankündigung Podiumsdiskussion: Vertrauenskrise? Die Bedeutung der Kommunikation zwischen Gesellschaft und Wissenschaft - 13. April 2018, 18 Uhr, Blue Square

Einladung zur Podiumsdiussionam 13. April 2018, um 18 Uhr, im Blue Square, Kortumstraße 90, Bochum anlässlich des internationalen March for Science

Zweifler, Fake News, Filterblasen und wer glaubt an die Wissenschaft?
Was Forscherinnen und Forscher tun können, um Vertrauen zurückzugewinnen.
Warum schwindet das Vertrauen in die Wissenschaft und was kann man dagegen tun? Wie muss Wissenschaft kommunizieren, um Gehör zu finden? Darüber diskutieren am 13. April 2018, dem Vorabend des „March for Science“, ab 18 Uhr Experten der Univercity Bochum und das Publikum im Blue Square.Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Online-Wahrheiten und Skandale
Seit das Internet beliebig viele Wahrheiten anbietet, wachsen die Zweifel an wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dass sich einzelne Forscherinnen und Forscher zu Fehlverhalten hinreißen lassen, das zu handfesten Skandalen führt, macht die Sache nicht besser. Die Wissenschaft befindet sich in der Vertrauenskrise.
Dabei erbringt sie für demokratische Gesellschaften unverzichtbare Leistungen – zum Beispiel, indem sie unabhängig von politischen Interessen nachprüfbare Fakten bereitstellt.

Unter dem Motto: „Vertrauenskrise? Die Bedeutung der Kommunikation zwischen Gesellschaft und Wissenschaft“ diskutieren
 
Prof. Dr.-Ing. Norbert Hüttenhölscher, Technische Hochschule Georg Agricola Bochum;
Prof. Dr. Marc Stadtler, Ruhr-Universität Bochum;
Kai Rüsberg, Journalist
Moderation: Marco Rustemeyer, Ruhr-Universität Bochum

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.
Zur Website des Veranstalters

 



Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

---
Kalender