Diese Seite drucken
26. Juni 2019

UniverCity Bochum und die Offene Gesellschaft

  • Schriftgröße

Es ist Zeit für positive Zukunftsvisionen. Deshalb begibt sich die Initiative Offene Gesellschaft auf eine ungewöhnliche Reise quer durch die Republik. In zehn Städten und auf Festivals geht es unter dem Motto „Die offene Gesellschaft in Bewegung“ um eine zentrale Frage: Welches Land wollen wir sein?
Mit einer Reihe von spannenden Ausstellungen, Debatten, Workshops und Kunstaktionen kommt das Format vom 13. - 17. Juni 2019 nach Bochum.

Wo einst Industriegeschichte geschrieben wurde, haben sich in den letzten Jahrzehnten insgesamt neun Hochschulen angesiedelt. Mit 57.000 Studierenden ist Bochum heute eine innovative und vielfältige Hochschul- und Wissenshochburg. Was diese Veränderung für das Zusammenleben in der Stadt bedeutet, und wie eine offene Gesellschaft in Bochum entstehen kann, das gilt es im Juni herauszufinden.

Zentraler Anlaufpunkt jeder Station der Offenen Gesellschaft in Bewegung ist eine interaktive Ausstellung. In Bochum findet diese vor dem Schauspielhaus auf dem Hans-Schalla-Platz in Form eines riesigen Ausrufezeichens statt. In der Ausstellung sowie in einem mobilen Ideenlabor, das an unterschiedlichen Orten in der Stadt Halt machen wird, können alle Bochumer ihre Themen einbringen und gemeinsam Lösungsansätze entwickeln. Die gesammelten Ideen werden anschließend von Ort zu Ort weitergetragen und am Ende der Tour veröffentlicht.

Rund um die Ausstellung findet an den sechs Aktionstagen ein buntes Programm statt. Zusammen mit UniverCity Bochum und weiteren lokalen Partnern werden vielfältige Veranstaltungen organisiert mit dabei sind u.a. die Evangelische Hochschule RWL, die Technische Hochschule Georg Agricola und die Ruhr-Universität Bochum.

Alle Bochumer sind zum Mitmachen aufgerufen. Interessierte Vereine, Initiativen, Unternehmen und  Bürger, die sich einbringen möchten, können Anfragen noch bis kurz vor Veranstaltungsstart an in-bewegung@die-offene-gesellschaft.de senden. Das komplette Veranstaltungsprogramm unter: https://www.die-offene-gesellschaft.de/events

 

Samstag, 15. Juni, 11-14 Uhr
Wer: Technische Hochschule Georg Agricola
Was: Geselliges Miteinander mit Essen & Trinken
Wo: an der Ecke Herner Str./Nordring

 Samstag, 15. Juni, 12-15 Uhr
Wer: Ruhr-Universität Bochum & Stadt Bochum
Was: Veranstaltung zum Weltflüchtlingstag
Wo: Blue Square Etage 2, Kortumstr. 90

Montag, 17. Juni, 14 -16 Uhr
Wer: Evangelische Hochschule RWL
Was: Aktionstag „Krise der Demokatie!“, Thema: Zu viel ist zu viel!? - Religion im öffentlichen Raum
Wo: Ev. Stadtakademie Bochum, Westring 26c