Mittwoch, 02 November 2016 13:51

2. November 2016 | Den Geheimnissen des Lernens auf der Spur

Prof. Dr. Boris Suchan leitet die bundesweit einzige an einer Hochschule angesiedelte Lehr- und Forschungsambulanz für Neuropsychologie.

Bochum ist mit acht Hochschulen und rund 56.000 Studierenden die Wissenshochburg im Ruhrgebiet. Welche Gesichter zur Exzellenz des Hochschulstandortes beitragen, zeigt der Verbund UniverCity Bochum auf seiner Website, indem er monatlich eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler aus Bochum vorstellt.

Foto: RUB
Prof. Dr. Boris Suchan, Foto: RUB.

Prof. Dr. Boris Suchan ist Wissenschaftler des Monats November. Seit 2014 leitet er die Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie und das Neuropsychologische Therapie Centrum an der Ruhr-Universität Bochum, die zurzeit die einzige an einer Hochschule angesiedelte Lehr- und Forschungsambulanz für Neuropsychologie in Deutschland.
Nach dem Psychologie-Studium arbeitete und promovierte Prof. Dr. Boris Suchan zunächst in Düsseldorf an einer neurologischen Tagesklinik. Parallel beendete er seine Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Im Jahr 2000 wechselte er an die Ruhr-Universität Bochum. Dort erhielt er die Zertifizierung zum Klinischen Neuropsychologen.

Im Interview stellt Prof. Dr. Boris Suchan seinen Forschungsbereich näher vor: Er beschäftigt sich vor allem damit, wie das menschliche Gehirn neue Informationen in das Gedächtnis einspeichert und auch wieder abruft. Wichtig ist ihm, den Studierenden die Möglichkeiten und Grenzen von Methoden der Neuropsychologie näherzubringen. Abschließend verrät Prof. Suchan, was er am Hochschulstandort Bochum besonders schätzt: die gute Vernetzung, exzellente wissenschaftliche Möglichkeiten und sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit.

ZUM INTERVIEW

 

 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 November 2016 10:59
Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

Um Ihnen eine optimale Seite bereitzustellen und diese stetig zu optimieren setzen wir Analyse-Software samt Cookies ein. Alle Informationen zu Ihren Rechten und den Diensten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Okay